Schulische Spielfrei(t)räume!

Am 24. März 2015 konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a und 1b bei der großen Spielforscher-Werkstatt ihren neuen Schulgarten planen und gestalten. Klettern, Balancieren, Schaukeln und viel Platz zum Erholen standen im Mittelpunkt ihrer Wünsche. Die Ergebnisse dieses interessanten Workshops wurden den Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft und natürlich auch den Eltern in der Aula der Schule präsentiert. Wir freuen uns auf die Eröffnung im Sommer 2016!

dscn1935

Mehr Fotos gibt es hier.

Theaterprojekt „Die Schöne und das Tier“

Gemeinsam mit dem Theaterverein Kids on Stage gestalteten Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Pottenbrunn ein Projekt mit dem Märchen von Eva Reinthaller und Janos Mrsan. Mit großem Interesse gestalteten die Kinder das Bühnenbild, bastelten „hübsche und hässliche“ Masken und spielten kleine Theaterszenen unter Anleitung des Regisseurs. Zum Abschluss gab es eine gemeinsame Vorstellung des Stückes „Die Schöne und das Tier“, die mit großem Applaus bedankt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Fotos sehen sie hier.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programms „Kunst macht Schule – Art meets NMS 2013/14“ vom BMUKK unterstützt.

Adventfeier in der NMS Pottenbrunn

Alle Jahre wieder leiten wir den Advent mit einer „Adventkranz – Erstbeleuchtung“ ein. Alle Schülerinnen und Schüler so wie die Lehrerinnen und Lehrer versammelten sich um die Adventkränze der Klassen. Einige Schülerinnen und Schüler haben dem Anlass entsprechende Texte vorbereitet. Wir danken unserem Herrn Pfarrer, der die Weihe vorgenommen hat.

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage auf diesem Wege einen besinnlichen Advent.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natur vor der Haustür – Citizen Science macht Schule. Biodiversität erleben, erforschen, erhalten

Unsere Schule nimmt dieses und nächstes Schuljahr an dem Sparkling Science Projekt „Natur vor der Haustür – Citizen Science macht Schule“ unter der Leitung der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) teil. Bei so genannten „citizen science“ Projekten arbeiten interessierte Laien oder Amateure (im Sinne vom lat. amator = „Liebhaber“) gemeinsam mit Wissenschaftlern und tragen durch ihre Beobachtungen zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen bei.

Im aktuellen Projekt erforschen die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen der BOKU die Artenvielfalt vor der Haustür, d.h. in Hausgärten und unserem Schulgarten. Nach einer Befragung der Gartenbesitzer, die von den Schülerinnen und Schülern mittels Fragebögen durchgeführt wird, werden in fünf Gärten mit innovativen und spannenden Methoden Igel, Wildbienen sowie einige leicht erkennbare Tagfalter und Vogelarten erhoben. Diese Daten werden in Hinblick auf die Gartenstruktur und –bewirtschaftung analysiert und evaluiert. Darauf basierend werden anschließend gemeinschaftlich Empfehlungen für die Förderung der Artenvielfalt in Gärten ausgearbeitet.